24.01.2019

European Film Market (EFM) zur Berlinale

Film ab: Grenzenloser Filmgenuss durch bandbreitenstarkes WLAN auf einer der bedeutendsten Filmmessen der Welt

Dank zuverlässiger WLAN-Infrastruktur genießen Medien- und Filmschaffende auf dem European Film Market in Berlin eine hochverfügbare, schnelle Internetverbindung

 

Ob auf Messen, Konferenzen oder Open-Air-Veranstaltungen: Ein leistungsstarkes WLAN wird auf Events als Selbstverständlichkeit erachtet. Mit freiem WLAN können die Besucher ihre mobilen Endgeräte ohne Einschränkungen als Informationsquelle nutzen, Geschäfte betreiben und untereinander oder mit dem Veranstalter interagieren. Dann wäre nichts enttäuschender als eine instabile Verbindung. Die Gäste wären unzufrieden und der Veranstalter büßt an Image ein. Um das zu vermeiden, muss eine zuverlässige WLAN-Infrastruktur aufgebaut werden, die dem steigenden Bedarf an WLAN-Services und bandbreitenintensiven Applikationen standhält.

Anforderungen

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin locken mehr als 3.600 Medienvertreter aus über 80 Ländern an. Sie machen die Berlinale zu einem der größten Medienereignisse der Filmbranche. Während die Filmstars über den roten Teppich schreiten, findet unweit des Potsdamer Platzes im Gropius Bau, einem der bedeutendsten Ausstellungshäuser Europas, der European Film Market statt. Mit über 9.900 internationalen Fachbesuchern, darunter mehr als 1.800 Einkäufer und mehr als 540 Aussteller, ist die Messe in Berlin der zweitgrößte Handelsplatz für Filmrechte weltweit – nach Cannes und vor Los Angeles. Um den Besuchern ein WLAN-Erlebnis zu bieten, das genauso begeistert wie die Veranstaltung selbst, musste eine leistungsstarke und stabile Internetinfrastruktur implementiert werden, die auch in High-Density-Umgebungen störungsfrei funktioniert.

„Als innovativer, zukunftsorientierter Markt müssen wir freies WLAN in die Market Badges inkludieren. Diesen Service sehen Besucher und Aussteller als Muss. Insbesondere den Ausstellern müssen wir eine hochverfügbare und bandbreitenstarke Internetverbindung garantieren können, da an den Ständen Geschäfte gemacht werden“, erläutert Peter Domsch, Head of Sales & Technical Department beim European Film Market.

(...)

Zur Implementierung der WLAN-Infrastruktur wandte sich der EFM an den Partner Sense und die hotsplots GmbH, die durch Expertise und Fachwissen im Bereich WLAN-Hotspots und Entertainment-Lösungen punktete. Die IT-Experten begleiteten das Unternehmen von der Ausleuchtung bis hin zur Implementierung und sind auch während der Filmmesse als Ansprechpartner vor Ort, um bei Problemen schnell reagieren zu können. „Die langjährige Zusammenarbeit mit HOTSPLOTS ist von Vertrauen geprägt. Wir schätzen die Zuverlässigkeit und das Engagement des Partners, die neuesten technischen Entwicklungen zu verfolgen und im Rahmen unseres gemeinsamen Projektes einzusetzen“, beurteilt Domsch die Partnerschaft.

 

Lesen Sie die ganze Case Study unseres Partners Ruckus hier im PDF.