18.06.2021

Schon vorher wissen, wie voll der Bus ist

In Offenburg werden WLAN-Daten für die Auslastungsanzeige der Busse genutzt

Die Stadt Offenburg hat nach einer Lösung für die aktuell kritische Verteilung der Fahrgäste in ihrem Stadtbusverkehr gesucht. Die Zielgruppe des Projektes sind vorrangig Schüler und Schülerinnen sowie Berufspendelnde, die speziell zur Rush Hour mit überfüllten und verspäteten Bussen zu kämpfen haben. Der Service steht dabei aber auch allen anderen Fahrgästen in Offenburg kostenlos zur Verfügung. Durch die Covid-19-Pandemie werden ferner gezielt Verstärkerbusse eingesetzt, um die hohe Auslastung zu minimieren. Die neu entwickelte App Bus⁺ liefert hierbei alle wichtigen Informationen um eine automatisierte, selbstbestimmte Verteilung der Fahrgäste zu ermöglichen und unterstützt den Einsatz der Verstärkerbusse damit optimal. Zusätzlich sind diese Informationen über eine Website abrufbar und so auch ohne den Download der App nutzbar.

Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister für Finanzen und Soziales, dem Fachbereich Digitalisierung und IT, dem Fachbereich Schule und Sport zusammen mit den Technischen Betrieben Offenburg, die die Betriebsführerschaft für den Stadtbusverkehr haben, umgesetzt. Auf Seiten der technischen Umsetzung kooperierte die newcon GmbH als Projektleitung mit dem Berliner Unternehmen hotsplots GmbH.

„Zuerst hatten wir das System für unsere Schülerinnen und Schüler angedacht - tatsächlich macht die Bus⁺ App die Nutzung des ÖPNV in Offenburg aber für alle noch komfortabler und in diesen Zeiten auch sicherer.“
Hans-Peter Kopp, Bürgermeister für Finanzen und Soziales in Offenburg

 

Schnelle Umsetzung dank bestehendem WLAN

Alle Stadtbusse waren bereits mit WLAN-Routern der hotsplots GmbH ausgestattet. Seit 2019 bieten die Technischen Betriebe Offenburg (TBO) durch den Dienstleister Südwestdeutsche Landesverkehrs-AG (SWEG) im Offenburger Stadtbusverkehr öffentliches WLAN von HOTSPLOTS an. Der Ansatz die Router als technische Grundlage zu verwenden, um Live-Standort und -Auslastung anzeigen zu können, wurde von der newcon GmbH zusammen mit der hotsplots GmbH entwickelt und weiter vorangetrieben.

Eine besondere Herausforderung stellte die Zuordnung der Busse zu Ihren Linien dar. Da nicht immer jeder Bus zur gleichen Zeit dieselbe Linie fährt, wird diese Zuordnung mithilfe von intelligenten Heuristiken ermittelt. Hierbei wird der Echtzeitstandort der Busse mit den Soll-Fahrplandaten abgeglichen und daraus mittels statistischer Methoden errechnet, um welche Linie es sich bei der Fahrt handelt. Nach einer umfangreichen Testung funktioniert das System zuverlässig, an zusätzlichen Optimierungen wird fortdauernd gearbeitet.

Datenschutz hat Priorität

Die newcon GmbH hat mit Bus⁺ zusammen mit der Stadt Offenburg und der hotsplots GmbH einen neuen Weg geschaffen, Standorte und Auslastungen im ÖPNV zu messen und anzuzeigen. Besonders der Anspruch das System lückenlos datenschutzkonform zu entwickeln, stellte für alle Beteiligten eine Herausforderung dar, die mit dem Einsatz des Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg erfolgreich gemeistert werden konnte.

Erfolgreicher Start mit Bestnoten der NutzerInnen

Das Produkt wurde von Beginn an erfolgreich angenommen. Die über 1700 aktiven NutzerInnen der App werden von der newcon GmbH sowie der Stadt Offenburg als hervorragender Erfolg des Projektes bewertet. Ersichtlich wird der Erfolg der Anwendung neben den Nutzerzahlen auch durch die Bewertungen in den Appstores. Hier konnten im Durchschnitt 4,9 von 5 möglichen Sternen erreicht werden. Eine Nutzerin meint: „Die App ist eine richtige Stütze in meinem Alltag! Lässt mich sehr flexibel meine Zeit einteilen und ich bin deutlich weniger genervt von Busfahr-, beziehungsweise -warteerlebnissen. Danke dafür!“.

"Es freut uns sehr, dass unsere Heimatstadt den Mut zu einer innovativen Lösung zeigt. Offenburg ist mit der Live-Auslastung und Live-GPS-Position Vorreiter."
Philipp Kreit, Gründer & Geschäftsführer newcon GmbH

 

Innovative Lösung für Städte und Gemeinden

Die newcon GmbH möchte das Angebot von Bus⁺ nun auf weitere Kommunen und Landkreise ausweiten. Viele öffentliche Träger haben ihren ÖPNV schon mit öffentlichem WLAN u.a. mit HOTSPLOTS ausgestattet und können mit Bus⁺ nun den nächsten Schritt in Richtung Smart City gehen. Das Angebot leistet einen Beitrag zu zeitgemäßem Fahrgastservice und macht die Nutzung des ÖPNV komfortabler, selbstbestimmter und sicherer. Darüber hinaus wird die Attraktivität des Nahverkehrs erhöht und positive Auswirkungen auf eine Einsparung bzgl. des CO2-Ausstoßes und dem Erreichen der Klimaziele werden gefördert.

 Zur Bus⁺ App

Case Study Bus⁺ als PDF-Datei